fbpx
Cookies helfen uns bei Shop-Funktionen und Diensten. Durch Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

previous arrow
next arrow
Slider
- Wenn wir einen Ohrwurm geschaffen haben , dann haben wir gute Arbeit geleistet-

Der Kayser Medienverlag produziert attraktive gemafreie Musik und Footage für Ihre Videos und Filme zum direkten Download, als Komplettarchiv oder auf Audio CD. Weitere Schwerpunkt sind Videofilme für Wartezimmer TV und Footage für Fernsehsender und Industrie. Sie kaufen direkt beim Komponisten und Produzenten mit absoluter Rechtssicherheit.

Einmal gekauft, verwenden Sie die gemafreie Musik immer wieder in Ihren Projekten, ohne jeweils eine neue Musik-Lizenz erwerben zu müssen. 1x kaufen, immer wieder verwenden. Sie erhalten die Nutzungsrechte per Direktkauf und kaufen direkt vom Komponisten. Alle Kompositionen sind frei von Verwertungsgesellschaften wie Gema, ASAP, PRS, AKM, SUISA, SACEM, BMI usw. Sie bekommen dazu ein individuelles Freigabezertifikat.

Das Complete Musikarchiv beinhaltet das Gesamtwerk der gemafreien Musik vom Komponisten Johannes Kayser und bietet weit über 5000 gemafreie Tracks von Klassik bis Pop, Sounddesign und Filmscore und ist ein Studiostandard. Weitere Informationen .

Musik spricht alle Reize, Gefühle und den Verstand an, schärft individuelle Empfindungen und das Denken. Wo immer unsere gemafreie Musik eingesetzt wird, beeinflusst sie die Wirkung der Filmbilder und wird als universelle Sprache weltweit verstanden.


Seit 30 Jahren komponiert Johannes Kayser gemafreie Musik für Film, Radio, Video, TV und Beschallung und bietet dazu den kompletten Studioservice für Audio- und Videobearbeitung. Sie kaufen hier direkt beim Komponisten, ohne lästigen Verwaltungsaufwand und mit absoluter Rechtssicherheit.

previous arrow
next arrow
Slider

Wartezimmer TV für Wartezonen


Ob beim Anstellen an der Supermarktkasse, vor der Brötchentheke , am Bankschalter, in Wartezonen von Ärzten, an der Hotelrezeption oder in den Stuben von Ämtern, – das Warten stirbt nicht aus. Verwandeln Sie Ihre Wartezonen oder Lounge in eine Oase der Entspannung mit Wartezimmer TV Videos von Relax TV. Einzigartige Filme aus aller Welt mit beruhigender gemafreier Musik schaffen eine gelöste Atmosphäre und Kurzweil.

Werten Sie Ihre Wartezone auf. Nicht immer ist die legendäre Zeitschrift das optimale Medium zur Verkürzung von Wartezeiten. Einfacher ist ein entspannender Film mit beruhigender Musik . Relax TV nimmt jeden Zuschauer mit auf eine Reise um die Welt . Filmaufnahmen in Form von 3-5 Minuten Clips aus fernen Ländern mit wohltuender Musik schaffen eine gelöste Atmosphäre und Kurzweil.
Weitere Informationen .

Warum gemafreie Musik?
Gegenüber der Gema-pflichtigen Musik kaufen Sie direkt beim Urheber und rechnen die Tantiemen ohne eine Nutzungsgesellschaft mit ihm ab. Die GEMA-freie Musik ist günstiger und es entstehen keine Zusatz- oder Folgekosten. Beim Kayser Medienverlag gilt : 1x kaufen - immer wieder verwenden in Film, TV, Video.

Was ist die GEMA?
Die GEMA ist die „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“. Diese Gesellschaft schließt Verträge (sogenannte Wahrnehmungs- oder Berechtigungsverträge) mit Künstlern und überwacht die öffentliche Nutzung seiner Werke .

Welche Aufgaben hat die GEMA?
Die GEMA ist vertraglich berechtigt, für die öffentliche Ausstrahlung und Aufführung der Musik des angemeldeten Komponisten Lizenzgebühren (auch: Tantiemen) vom Nutzer (z.b. einem Radiosender, Gaststätte, Konzertveranstalter, Einzelhandel) einzuziehen. Die eingezogenen Gebühren werden nach einem bestimmten Schlüssel abzüglich der Verwaltungskosten wieder an die Mitglieder der GEMA ausgeschüttet.

Ist die Verwendung der gema freien Musik in anderen Ländern erlaubt ?
Der Käufer der gema-freien Musik erhält ein Freigabezertifikat, welches weltweit und zeitlich unbegtrenzt gilt. Es entbindet von Zahlungen an alle Nutzungegesellschaften wie Gema, ASAP, PRS, AKM, SUISA, SACEM, BMI usw.
 

Wer ist der Komponist der gema freien Musik
Seit 1986 beschäftigt sich der Filmkomponist Johannes Kayser mit der Erstellung musikalischer Kompositionen für Film, Radio, Video, TV und Beschallung. Nach fundierter klassischer Musikausbildung und reichlicher Live Erfahrung entschied er sich seinerzeit für diesen Weg und vermarkte seitdem seine Urheberrechte ohne jede Verwertungsgesellschaft, somit auch gemafrei . Sie kaufen hier direkt beim Komponisten, ohne lästigen Verwaltungsaufwand und mit absoluter Rechtssicherheit.

Tipps rund um die gema freie Musik und Vertonung

Was ist On- und Off Ton

Die beiden Begriffe kommen aus der Postproduktion von Film und Video und zeigen an, ob Sprache, Musik und Geräusche im Bild zu sehen sind oder nicht.

Wenn die Quelle eines Tons in einer Filmscene klar zu erkennen ist, spricht man von einem On-Ton. Dazu gehören neben Sprecher, Interviewpartner und Akteure im Spielfilm auch alle Geräusche und Athmos, deren Herkunft visuell zu erkennen ist.

Der On-Ton hat seinen Ursprung immer im Bild oder in der Handlung.  Man sieht und hört synchron und gleichzeitig, was passiert und erklingt. Die Quelle des Tons ist  zu sehen wie in einem Spielfilm die Dialoge der Schauspieler oder die aktiven Geräusche eines vorbeifahrenden Zuges oder z.B. eines trabenden Pferdes.

Es ist immer darauf zu achten, ob die eingesetzten Geräusche, Sprache oder Musik zur sichtbaren Umgebung einer Szene gehören oder davon unabhängig sind.  Ist dies nicht der Fall, handelt es sich um einen OFF-Ton. Eine besondere Form nimmt der aktive Off-Ton ein, der aus der Filmscene kommt, aber nicht direkt sichtbar ist. Er gehört unmittelbar zur Handlung und die Figuren des Films reagieren darauf.  Meistens ist der Off Ton allerdings passiv und dient nur zur Bereicherung des Bildes. Er bildet häufig einen Großteil der Geräuschkulissen und dient zur reinen Orientierung.

Auch die Filmmusik gehört zum Off Ton, es sei denn, die Musiker sind synchron im Bild zu sehen. Ist die Tonquelle  im Bild nicht ersichtlich, handelt es sich immer um einen Off-Ton. Der Off Kommentar ist die Erzählerstimme. Der Einsatz der Worte ist hier besonders sorgfältig zu wählen, weil der Zuschauer keine direkte Assoziation zum Bild hat. Der Kommentar lenkt immer etwas vom Zuschauen ab. Alles, was man sowieso schon sieht wie z.B. Bildbeschreibungen, gehört nicht in den Kommentar. Klare und kurze Texte sind angebracht und auf Floskeln, Leerformeln und Plattitüden ist zu verzichten.