fbpx

 Weihnachtsaktion Geschenk - Einkaufsgutschein 40€ zahlen Werstellung 50€ - Solange Vorrat

Podcast erstellen mit dem Handy

Die Welt rückt immer enger zusammen. Nicht zuletzt wegen der Corona Pandemie werden immer mehr Inhalte digital weitergegeben, in Audio- Video oder Schriftform. Die Sprachbeiträge nennt man Podcasts. Der Begriff setzt sich zusammen aus dem Wort iPod aus der Apple Technologie und dem Wort Broadcast, zu Deutsch: Ausstrahlung/Übertragung. Zusammen erhält man den Begriff Podcast.

Wie nehme ich meinen Sprachbeitrag auf?

Das einfachste Aufnahmegerät ist ein Smartphone und da es jeder besitzt, die perfekte No-Budget-Lösung. Die Qualität aktueller Handy-Mikrofone kann für eine gute Aufnahme schon ausreichend sein. Wer es etwas professioneller möchte, nutzt ein externes Mikrofon, das an die Audio-Buchse oder Datenbuchse des Telefons angeschlossen wird. Noch angenehmer ist ein Headset als Kombination von Kopfhörer und Mikrofon. Der Vorteil liegt hier in der Möglichkeit, die Sprachqualität durch den Ohrhörer direkt zu kontrollieren. Beide Möglichkeiten gibt es auch drahtlos per Bluetooth Übertragung. Weitere Infos gibt es beim Handyhandler.

Die Aufnahme eines Podcasts

Die Sprachaufnahme sollte in einer ruhigen Umgebung stattfinden. Dicke Vorhänge, viele Möbel und Teppiche sind ideal für eine Aufnahme zuhause. Je kleiner der Raum, desto weniger Nebengeräusche.  Einfach mal vorher in die Hände klatschen zeigt den Anteil des Halls im Raum. Je weniger Hall, desto besser die Sprachqualität.

Überall findet sich eine geeignete Ecke, zwischen zwei Möbel, einem Ohrensessel oder einem großen Sofa. Fenster und Türen sollten geschlossen sein. Das Mikrofon im Smartphone befindet sich meistens im unteren Bereich des Geräts. Um einen guten Ton zu erhalten, hält man das Handy leicht schräg vor den Mund, so gut es geht in einem fixen und festen Abstand. Als Hilfe wäre eine Handyhalterung mit einem kleinen Stativ ideal.

Achtung: Wenn man direkt ins Mikrofon spricht, kann es zu Plopp-Störgeräuschen kommen.  Wenn der Podcast vom Blatt gelesen wird, empfiehlt sich die Nutzung eines Notenständers in angenehmer Lesehöhe. Das minimiert die Geräusche des Umblätterns und schafft eine perfekte Sprachqualität.