fbpx
Cookies helfen uns bei Shop-Funktionen und Diensten. Durch Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Die öffentliche Nutzung von Musik ist nicht kostenlos. Jeder, der Musik oder begleitende Klangpassagen für Videos, Filme, Animationen, Präsentationen oder sonstige Anwendungen brauchst, muß generell erstmal Geld an die Gema für die Nutzung der Kompositionen bezahlen. Da gilt auch für private YouTube Videos, Schulprojekte, Musik für Telefonwarteschleifen, Soundtracks für Spiele, Musik zur Beschallung und eben alles, was öffentlich dargeboten wird.

Um sich die Lizenzgebühren an die Gema zu sparen, kann man alternativ gemafreie Musik in seinen Projekten einsetzen. Wichtig beim Kauf solcher Kompositionen ist, daß man weiß, wer der Komponist des jeweiligen Musikstücks ist und man von diesem eine Freistellung zur Nutzung der jeweiligen Komposition in seiner Produktion erhält. Diese Gemafreistellung sollte zeitlich unbegrenzt sein und weltweit gelten.

Ein Musiktitel ist nur dann gemafrei, wenn sein Urheber kein Mitglied der GEMA oder einer anderen Verwertungsgesellschaft ist. Bei uns kaufen Sie direkt beim Komponisten. Jeder Musiktitel wurde vom Filmkomponisten Johannes Kayser im eigenen Studio produziert. Seit über 25 Jahren arbeitet Johannes Kayser frei von Verwertungsgesellschaften und das ist sogar von der Gema verbrieft.
Hier finden Sie das entsprechende Dokument als pdf file.

Rechtssicherheit für Ihre Filmproduktionen
Sie kaufen direkt beim Komponisten und müssen deshalb keine GEMA-Gebühren zahlen. Sie erwerben einmalig eine Nutzungslizenz für einen oder mehrere Musiktitel und dürfen diese in Ihren Produktionen verwenden.
Sie erhalten beim Erwerb der Musik eine Gemafreigabe, ausgestellt auf Ihren Namen oder Firma, die Ihnen bescheinigt, dass die Kompositionen zeitlich unbegrenzt gemafrei sind. Bei einer etwaigen GEMA-Kontrolle legen Sie diese Bescheinigung einfach vor und sind damit auf der sicheren Seite.

Tipps rund um die gema freie Musik und Vertonung

Was ist Voice - Over ?

Voice-over ist ein Fachbegriff aus der Studiotechnik des Hörfunks und beim Film. Er bezeichnet die Tonaufnahme einer Stimme (engl. voice), die über (engl. over) eine andere Tonaufnahme oder über eine Filmszene gelegt wird. Beim Voice-over handelt es sich um eine Stimme oder einen Kommentar, welche ihren Ursprung außerhalb einer Filmszene haben. Die Sprecherstimme wird in einem Tonstudio aufgenommen und in der Postproduction auf die Filmszene gelegt. Dies kann in einem Spielfilm der Erzähler sein oder in einem Schulungfilm die erklärende Stimme.

Voce over bei TV Beiträgen oder im Radio bedeutet ein nichtsynchrones „Übersprechen“ einer bestehenden Stimme. Anders als bei einer Filmsynchronisation geht es hier nicht darum, einen identischen Text in anderer Sprache einer Person in den Mund zu legen, sondern eine gesprochene Kurz- oder Zusammenfassung über die original gesprochenen Inhalte zu legen.

Voice-Overs ist in allen Arten von Videos allgegenwärtig. Der Kommentator spricht, während ein Video spielt, obwohl die Person gewöhnlich nicht direkt im Bild ist. Von Werbespots bis zum Spielfilm ist ein Voice-Over ein Stilmittel, , dem Publikum direkt Informationen zu übermitteln, die es aus den Filmszenen sonst nicht mitbekäme. Mit Voice-over kann man Spannung erzeugenn, es ermöglicht Zugang zu Gedanken, Emotionen und Charaktere einer Figur im Film und mit der Hilfe von Voice-over können große Zeiträume und Zeitsprünge überwunden werden.