Ein Musikbett ist eine Hintergrundmusik, dass während einer Moderation als musikalischer Unterleger genutzt wird. Es ist das Verpackungselement unter der Sprache und wird rein instrumental produziert. Moderationen werden durch ein Musikbett interessanter und dynamischer bis hin zur Wiedererkennbarkeit.

Das Musikbett hält während der Moderation den unauffälligen Musikfluss aufrecht ,erzeugt Stimmungen und generiert den klanglichen Flow. Der Moderator setzt ein Bett selbstständig ein, je nachdem welche Stimmung er damit betonen möchte. Bei einer bunten Meldung werden zum Beispiel in der Regel schnelle Betten eingesetzt, bei einem ernsten Thema wählt man dagegen eher langsame Betten.

Das Musikbett ist Teil des On-Air Designs eines Radiosenders. Ein Sender verfügt in der Regel über mehrere Musikbetten. Diese variieren von langsamen, unauffälligen Melodien bis zu schnellen, treibenden Melodien. Manche haben einen Wiedererkennungswert für Rubriken und Benchmarks, andere entfalten sich unauffällig im Hintergrund.

Musikbetten werden eingesetzt bei Wetter- und Servicepräsentationen, kurzen Tipps, Programmvorschauen, Promotion-Aufrufe, eine immer wiederkehrende Rubrik und natürlich die Moderation im Showopener, der in die Musik führt. Es gibt unterschiedliche Betten, die im gesamten Programm eingesetzt werden und solche, die sendungs- oder zeitspezifisch sind. Andere Bezeichnungen für Musikbetten sind auch Overtalk oder Sounder, wobei der Sounder meist ein akustisches Signal zur Kennung wiederkehrender Programmelemente ist.

Wir produzieren Musikbetten nach Wunsch und gemafrei. Viele Titel findet man im Complete Musikarchiv.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.