fbpx
Cookies helfen uns bei Shop-Funktionen und Diensten. Durch Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument, das als Aerophon mit einem Kesselmundstück ausgestattet ist.
Schon vor 3500 Jahren waren trompetenartige Instrumente bekannt. Bevor die Trompete im Orchester eingesetzt wurde, war sie ein Fanfareninstrument und in Kriegszeiten ein Signalinstrument. Im Mittelalter bis ins Barock galt die Trompete als Herrschaftssymbol. Trompeter waren hoch angesehene Beamte. Nur zu hohen kirchlichen Festen war es erlaubt, dass sie mit anderen Musikern zusammen zu anderen Zwecken spielten. Heutzutage ist die Trompete fester Bestandteil im klassischen Orchester wie auch in modernen Arrangements.

Obwohl die Trompete nur drei Ventile hat, bedient sie mehr als drei Oktaven. Das Mundstück ist der wichtigste Teile der Klangerzeugung. Das hat viel größeren Einfluss auf den trompeterischen Output als die Trompete selbst. Der Ton ist strahlend, metallisch hell und laut und über das gesamte Orchester hinweg zu gut zu hören. In der Filmmusik erzeugt die Trompete starke Emotionen und bietet Akzente und unterstreicht wichtige Szenen.
 

Tipps rund um die gema freie Musik und Vertonung

Heilende Wirkung der Musik

Gema freie Musik vom Kayser Medienverlag Musik kann unterschiedliche Wirkungen haben. Sie kann Emotionen verstärken und Stimmungen ändern. Sie tröstet , erheitert , berührt , lenkt ab und – vor allem – entspannt . Es ist definitiv stimmungsabhängig, welche Musik man gerade braucht oder eben nicht. Musik kann sogar heilen. Töne wirken wie ein Schlüssel zu Türen ins eigene Innere, öffnet eine Pforte, die bisher verschlossen war. Musik kann die eigenen Energien wieder in den richtigen Fluss bringen, die Lebensfrequenz erhöhen neue Sichtweisen öffnen. Sie hilft zu erkennen, wer man wirklich ist.

Beispiel Tibetische Klangschalen 

Einer Klangwelle kann man sich nicht nicht entziehen. Gestresste Menschen finden mit Hilfe der Klangtherapie schneller den Weg zur inneren Einkehr“. Im Englischen wird der Zusammenhang zwischen Klang und Gesundheit im Wort „sound“ deutlich, was sowohl „Klang” als auch „gesund, intakt, gut, solide“ bedeutet.

Musik dann besonders entspannend wirkt, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllt. Es sollte Instrumentalmusik sein, das Tempo im Bereich zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute liegen , was unserem Herzschlag entspricht und der der Rhythmus, wenn überhaupt vorhanden, sollte konstant sein ohne große Tempoänderungen. Idealerweise sollte sich die Musik in Wellen bewegen und entwickeln.

Der Filmkomponist Johannes Kayser entwickelt solche Entspannungsmusik weltweit für Kunden der Bereiche Gesundheit, Pharmazie, Wellness und Industrie. Alle Musiktitel sind gema frei. Hier einige Klangbeispiele :



kmedien8418 Meditation, Chillout, Entspannung, Wellness 13:59
 
kmedien8420 Meditation, Chillout, Entspannung, Wellness  11:31
 

kmedien9102

Klangfläche Unterwasser , langatmig, weit, Tiefe, endlose Weite, Wasser, Ozean, Wal, Sphärenmusik, Reise, Natur, Doku, 10:47